MVZ im Helios
Helene-Weber-Allee 19
80637 München

MVZ im Helios


Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Bandscheibenvorfall
  • Endoskopische Bandscheiben Operationen (HWS, BWS und LWS)
  • Bandscheibenprothese HWS , LWS
  • Bandscheibenprothesen und Stabilisierungsverfahren im Bereich der gesamten Wirbelsäule
  • Mikrochirurgische Bandscheiben Operationen
  • Mikrochirurgische Entlastungen des Spinalkanals
  • Nukleotomie Dekompression

Das MVZ im Helios - Medizinisches Versorgungs Zentrum in München ist auf die Fachbereiche Orthopädie, Neurochirurgie und Anästhesie spezialisiert. Die Wirbelsäule, bzw. Rückenschmerzen ist dabei einer der häufigsten Gründe für den Besuch beim Orthopäden. Dementsprechend ist das MVZ ausgezeichnet auf Patienten mit unterschiedlichsten Beschwerden an der Wirbelsäule vorbereitet.

Die Bandscheiben, die kleinen Polster zwischen den einzelnen Wirbelkörpern, sind aufgrund ihrer ständigen Belastung besonders für Erkrankungen und Verletzungen gefährdet. Doch auch Verschleißerkrankungen und Fehlstellungen einzelner Wirbel können zu starken Rückenbeschwerden führen. Vor einer Behandlung klären die Wirbelsäulenspezialisten des MVZ mit einer gründlichen Diagnostik zunächst die exakte Ursache für die Beschwerden ab.

Dabei können sie auf eine Ausstattung zurückgreifen, die sich auf dem modernsten Stand der Medizintechnik befindet. Die Geräte ermöglichen ein diagnostisches und therapeutisches Leistungsspektrum, das über den üblichen Standard hinaus geht. Selbstverständlich stehen alle üblichen bildgebenden Verfahren,wie CT, digitale Röntgenbilder und Ultraschall zur Verfügung.

Darüber hinaus bietet das MVZ im Helios auch weitere diagnostische Möglichkeiten an, die noch präzisere Informationen zur Verfügung stellen, darunter die 4D-Wirbelsäulenvermessung. Diese strahlungsfreie Methode ermöglicht die Rekonstruktion des Wirbelsäulenverlaufs auf eine Genauigkeit von bis zu 0,2 Millimeter. Mit einer so präzisen Analyse ist es möglich, schon während der Diagnostik eine Therapiestrategie zu entwerfen. Auch die Untersuchung der Wirbelsäule in Bewegung, etwa auf einem Laufband, ist möglich und erleichtert die Diagnose von Fehlhaltungen und Fehlstellungen der Wirbelsäule.

Das breite therapeutische Leistungsspektrum des MVZ bietet zahlreiche Therapieformen an, so dass eine Operation häufig nicht nötig ist. So kann etwa eine elektrische Therapie chronische Schmerzen im Rücken lindern, und auch alternative Heilmethoden, wie eine Akupunktur oder eine Neuraltherapie, können dazu beitragen, dass die Beschwerden abklingen.

Auch operative Eingriffe bedeuten längst keine langen Gewebeschnitte mehr. Viele Eingriffe lassen sich minimal-invasiv oder mikrochirurgisch durchführen, es gibt Laser- und Radiofrequenzbehandlungen und viele weitere Therapien, die ganz individuell sehr gute Erfolgsaussichten haben. Darüber hinaus steht von innovativen Behandlungen wie der ADCT-Regeneration mit körpereigenen Bandscheibenzellen bis hin zum Einsatz von Bandscheibenprothesen eine große Bandbreite von Therapieoptionen bereit.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • klinische Untersuchungen
  • Röntgenuntersuchung
  • Kernspintomographie
  • 4-D-Vermessung der Wirbelsäule
  • Ultraschall
  • Elektronische Fußdruckmessung (DocStep-Messung)
  • Muskelfunktionstest (Elektromyographie, EMG)
  • DEXA-Methode
  • Kinesiologische Muskelfunktionsdiagnostik


Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Opertive Eingriffe
  • offene Operationen
  • Minimal-Invasive Eingriffe


Wirbelsäule

  • ADCT – Regeneration mit körpereigenen Bandscheibenzellen
  • Bandscheibenprothese
  • Dynamische Stabilisierungssysteme bei instabiler Wirbelsäule
  • Endoskopische Bandscheibenoperation
  • Endoskopische Denervierung zur Schmerzbehandlung eines Facettengelenksyndroms
  • Epiduralkatheter nach Prof. Racz
  • Epiduroskopie
  • Facettenverödung mittels Radiofrequenz
  • IDET Intradiskale Thermo Therapie
  • Kyphoplastie und Vertebroplastie
  • Mikrochirurgische Eingriffe an der Wirbelsäule
  • Minimal-invasive Stabilisierung der Lendenwirbelsäule
  • PASHA®-Elektrode zur Linderung von chronischen Schmerzzuständen
  • Perkutane Nukleotomie der Halswirbelsäule
  • PLDD – Laserbehandlung der Bandscheibe
  • Spinal-Cord-Stimulation
  • SpineMed – innovative Dehnbehandlung entlastet gestresste Bandscheiben
  • Stabilisierung der Halswirbelsäule mit einem PEEK-Cage


Alternative Therapien

  • Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT)
  • Akupunktur
  • Neuraltherapie


Galeriebilder


Zertifizierungen:

Zertifikat

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Wirbelsäulenchirurgie

KONTAKT DETAILS

Adresse:
MVZ im Helios
Helene-Weber-Allee 19
80637 München
Deutschland



Besondere Angebote / Service / Zimmer

Das MVZ im Helios verfügt über sämtliche bildgebenden Verfahren, die für eine genaue Diagnostik von orthopädischen Verletzungen und Erkrankungen, so z.B. für Untersuchungen mittels digitalem 2x Röntgen,mehrere Ultraschall, 2x Kernspintomographie, DEXA-Methode, 4D-Wirbelsäulenvermessung, elektronische Fußdruckmessung alles vor Ort zur optimalen Betreuung und zum Wohle der Patienten.